Schrittweiser Auf- und Ausbau des „Digital IQ“ im Unternehmen

Keine Frage, die zunehmende Digitalisierung unserer Lebens-und Arbeitswelt wird unsere Gesellschaft und die Wirtschaft stark verändern. Jedes Unternehmen ist von der Digitalisierung der Arbeits- und Lebenswelt in irgendeiner Weise betroffen.

Ein unbedarfter bzw. falscher Umgang mit Medien kann für einen selbst, für das Team und für das Unternehmen fatale Folgen haben. Hier können die mit direkten und indirekten Kosten verbundenen Konsequenzen einer falschen und unsachgemäßen Handhabung der neuen Medien sehr schnell eine beträchtliche Größenordnung erreichen.

Jeder, der im digitalen Arbeitsalltag verschiedene Kommunikations- und Kollaborationsmedien einsetzt, sowie Unternehmen, die ihren „Digital IQ“ verbessern möchten können sich bezüglich der richtigen Weiterbildungsstrategie an uns wenden.

Kompakter Kompetenzerwerb: Unser digitales Curriculum

Ganzheitlicher Erwerb aller notwendigen digitaler Kompetenzen in nur sieben Microtrainings:

  1. Medienkompetenz (Mehr Info)
  2. Sozialkompetenz
  3. Datenschutz
  4. Informationssicherheit
  5. Medien- und Urheberrecht
  6. Interkulturelle Kompetenz
  7. Virtuelle Führungskompetenz

Einen Überblick über das gesamte Curriculum und die einzelnen Kerninhalte finden Sie hier.

Wollen Sie die Medienkompetenz Ihrer Mitarbeiter fördern und den digitalen IQ Ihres Unternehmens weiter ausbauen? Unser Ansprechpartner zum Thema „digitale Arbeitswelt“ Ulrich Kehm freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kostenfreies Micro-Webinar: Virtuelle Konflikte – Anmeldung

Mehr Informationen zum 30-minütigen Micro-Webinar gibt es hier.

Micro-Webinar: Umgang mit virtuellen Konflikten

Auch virtuell macht der Ton die Musik – Worauf Sie bei jeder Art von virtueller Kommunikation achten sollten

Überlegen Sie bei jeder Mail oder bei jeder Kurznachricht vor dem Versenden wie diese bzw. der gewählte Tonfall beim Empfänger ankommen wird? Jeder weiß, wie persönlich belastend konfliktbeladene Emails sein können und wie viel Zeit und Energie – von sich und seinen Arbeitskollegen – für das „Verdauen“ der Nachricht und dem Schreiben einer „gepfefferten“ Antwort verwendet werden.

Wie sollte man am besten mit so einem virtuellen Konflikt umgehen?

Umgang_mit_virtuellen_Konflikten2

Ihr persönlicher Nutzen

Das interaktive 30-minütige Micro-Webinar möchte allen Teilnehmern Impulse geben für eine erfolgreiche virtuelle Kommunikation:

  • Sie wissen, wie konflikt-behaftete Emails zu lesen sind und was die beste Vorgehensweise in der Lösung eines „virtuellen Konflikts“ ist.
  • Sie schreiben Ihre Emails bewusster und vergessen dabei nicht den Menschen, der auf der anderen Seite des Bildschirms sitzt.
  • Sie kennen die Struktur einer wertschätzenden Email, unabhängig von Nationalität, Sprache und Kultur.

Referentin: Elisabeth Schulze Jägle

Elisabeth_Schulze_Jaegle

Mit dem Thema „virtuelle Kommunikation und Kollaboration“ beschäftigt sich Elisabeth Schulze Jägle seit ihrem Studium. Als langjährige Projektmanagerin und Verantwortliche für die konzernweite Einführung von Learning Management Systemen, Inhalten und Prozessen leitete und leitet sie eine Vielzahl von Projekten und Arbeitsgruppen, deren Alltags-Kommunikation zum größten Teil virtuell stattfindet. Durch ihre zweite Passion, der Mediation, hat sie sich intensiv mit dem Thema „Umgang mit Konflikten in Emails“ sowie „Wertschätzender Umfang in der virtuellen Kommunikation“ beschäftigt und ihre Erkenntnisse mit großem Erfolg in den virtuellen Arbeitsalltag umgesetzt.